Über Digi.Tales by MuK

Sendezeit: 3. Mo. 17:00 bis 18:00 Uhr

Das Format Digi.Tales ist eine Mischung aus Projektsendungen, Interviews, Reportagen, Gesprächen und Experimenten. Dabei geht es immer um Themen aus der Welt des Digitalen, erzählt von Menschen, die in dieser Welt leben. Das verbindende Element ist der Blickwinkel aus einer bildungstheoretischen und pädagogischen Perspektive, die den Menschen als Betroffenen und aktiven Nutzer von digitalen Inhalten und Technologien in den Mittelpunkt stellt. Die Bildungstheoretische Perspektive wird dabei verstanden als ein kritischer Impetus, der hinterfragt und diskutiert. Die Sendereihe versteht sich damit als Medienbildung für die Ohren, die medienkritisch den Blick auf aktuelle Entwicklungen und Umgangsformen innerhalb der digitalen Welt lenkt und andererseits neue Ideen, neues Denken und pädagogische Konzepte etc. in Medienbildungskontexten vorstellt.

Zu Wort kommen sollen hier Initiativen, Projekte und Akteure im Bereich digitaler Bildung in Darmstadt und Umgebung, ebenso überregionale Medienbildungsangebote. Beispielsweise werden hier auch Radiosendungen mit Kindern, Jugendlichen oder anderen Gruppen aus Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg zu hören sein, die in Projekten eigene digitale Inhalte wie Hörspiele und Podcasts produziert haben.

Was macht digitale Bildung aus, wie können Menschen sich daran beteiligen? Was ist nötig, damit Digitalisierung nicht die Menschen überrennt, sondern Menschen befähigt, sich selbstständig und selbstbewusst in ihr zu bewegen und damit umzugehen - das ist die Idee der Digi.Tales.

Das MuK Hessen e.V. ist Anbieter für Medienbildung/digitale Bildung in Hessen und führt Medienbildungsprojekte mit Menschen aller Altersgruppen und in Kooperation mit unterschiedlichsten Institutionen in Hessen durch und ist in Darmstadt zuhause (Forstmeisterstr. 11, 64285 Darmstadt, www.muk-hessen.de).


Die digi.tales beschäftigen sich in der Ausgabe vom Montag 16. Juli 2018 in einer unterhaltsamen Sendung mit dem Thema Mediennutzung bei sommerlichen Temperaturen im Sommer und in den Sommerferien. Dazu gibt es sommerliche Musik, Umfragen zur sommerlichen Mediennutzung in Darmstadt, App-Tipps für die Sommerzeit und die Urlaubs- und Freizeitplanung zu hause und unterwegs. Außerdem haben wir Empfehlungen von Medienpädagogen für die kreative Mediennutzung und eine Diskussion über Digital Detox im Programm.

 

Apps aus der Sendung digi.tales vom 16. Juli 2018, 17:00 – 18:00 Uhr


„WarnWetter“ vom Deutschen Wetter-Dienst, Basis kostenlos, IOS, Android

Weatherpro, RegenRadar, IOS und Android, kostenlos

Strandbad-Guide von „Das Örtliche“, IOS und Android, kostenlos

UV-Check – App vom Berufsverband der Deutschen Dermatologen, IOS und Android, kostenlos

Pollenflugvorhersage – App von Hexal, IOS und Android, kostenlos

Pollenflug-Index vom Deutschen Wetterdienst, IOS und Android, kostenlos

Call-a-bike, Deutsche Bahn, IOS und Android, kostenlos

Chef-Koch, Eat-Smarter, Go-Veggie, Kitchen-Stories, alle IOS und Android, kostenlos (zumindest in der Basis-Version)

StauMobil, IOS und Android, kostenlos

Toiletten-Scout, WC-Finder Deutschland, IOS und Android, kostenlos

Wifi-Finder, IOS und Android, kostenlos

Währungsrechner Finanzen 100, IOS und Android, kostenlos

Zoll-App, Bundesministerium der Finanzen, IOS und Android, kostenlos

Navigation und Routenplanung offline - Here-We-go, IOS und Android, kostenlos

AroundMe, IOS und Android, kostenlos

Dict.cc – Wörterbücher Offline, IOS und Android, kostenlos

My Postcard, Funcard, IOS und Android, kostenlos. Das Verschicken von Postkarten kostet ca. 1,90 €

SAS-Survival Guide, IOS und Android, Basisversion kostenlos



Kreative Apps – Empfehlungen der Medienpädagogik:

Imovie – IOS, 4,99 €

Action Bound – IOS und Android, kostenlos

Comic Life – IOS, 4,99 €

Lego Movie – IOS, Kostenlos

Stop Motion Studio – IOS und Android, Basisversion kostenlos, Proversion 4,99 €


In dieser Ausgabe der Digi.Tales geht es um Kinder und Medien. Wir werden die Sendung gemeinsam mit Kindern einer Darmstädter Grundschulklasse gestalten, die an einem besonderen Medienkompetenzprojekt teilgenommen haben, dem Projekt „Radio ist mehr als Musik“, das ebenfalls in der Sendung vorgestellt werden soll. Schwerpunkt liegt aber wie immer bei den digi.tales auf den Menschen, also bekommen diesmal die Kinder das Mikro und dürfen ihre Sicht auf die digitale Welt in der Sendung äußern. Die Kinder kommen von der Friedrich-Ebert-Schule und haben selbst mithilfe digitaler Medien ein Hörspiel produziert, das in der Sendung vorgestellt wird.

Die Digi.tales vom April haben das Mediendiplom Darmstadt zu Gast haben. Dabei wird eine Gruppe junger Schülerinnen und Schüler, die beim Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft im Rahmen des Projekts „Chance 2.0“ ihren Hauptschulabschluss machen zu Gast im Studio sein und über Mediennutzung, Digitales und Lebendiges berichten

Unsere Studiogäste

In dieser Ausgabe der Digi.Tales gehen wir der Frage nach, worin eigentlich die Faszination von Computerspielen besteht und warum Digitale Spiele auf der anderen Seite gerade in Fragen der Erziehung und Bildung auf ein so großes Unverständnis stoßen. Spielen gehört zur Kultur und zur menschlichen Entwicklung selbstverständlich dazu. Aber bei der Nutzung von digitalen Spielen entstehen gerade in Familien, aber auch in der gesellschaftlichen Wahrnehmung die größten Konflikte und Auseinandersetzungen. Dieser Frage gehen die Expertinnen und Experten in der Sendung nach. Studiogäste waren 2 seit ihrer Jugend bekennende ComputerspielerInnen, ein Darmstädter Mediendesigner, der mit unterschiedlichen Spieleherstellern digitale Spiele für verschiedene Plattformen entwickelt und gestaltet und ein selbst Computerspiele spielender Medienpädagoge.

Die Digi. Tales werden Kongret und stellen das Projekt "Ich kenn mich aus mit Medien" vor. Als Gäste waren die Projektinitiatoren und -förderer, Vertreter des LionsClub Dieburger Land, die Schulleitung und eine Lehrkraft der Geisbergschule, die das Projekt aktuell durchführt und der Projektleiter im Studio. 

Die Sendungsmacher

In der Sendung ging es um die Generation Y. Wie lernt man am besten den Umgang mit Medien und wie wird die digitale Technik in der Familie genutzt?

TeamMuK

Am Montag, 18.12.17, ging das neue Format „Digi.Tales by MuK“ bei Radio Darmstadt auf Sendung. Jeden dritten Montag im Monat läuft dann die Sendung, die sich um Digitales und Medienbildung dreht. Dabei reichen die Inhalte von digitalen Projekten, die in Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg stattfinden, bis zu Fragen der Digitalisierung und der sogenannten Digitalen Bildung, die mit den Akteuren vor Ort aus den unterschiedlichen Bildungs- und Digitalisierungskontexten erörtert werden sollen. Eine Format, das sich diskursiv mit den Entwicklungen der Digitalisierung und den davon betroffenen Menschen auseinandersetzt. Die erste Sendung steht ganz im Zeichen der Medienbildung. Vorgestellt wird das Institut für Medienpädagogik und Kommunikation.

zurück
Zuletzt aktualisiert: 01.08.2018

Sendung verpasst?

Sie können in der RadaR+7 Mediathek die Sendung noch 7 Tage nach Sendetermin online hören.

Info & Kontakt

Haben Sie Fragen zu dieser Sendung, Hinweise oder Programmwünsche? Dann schreiben sie bitte eine E-Mail an die Adresse:

digitale.tales
@radiodarmstadt.de