Donnerstag, 30. Mai

Wie weiter nach dem INF Vertrag?

MO · 27. Mai · 18-19 Uhr:

Der INF Vertrag verbietet USA und Russland (als Nachfolgestaat der UDSSR) Raketen und Marschflugkörper (= Cruise-Missiles) mit einer Reichweite von 500 bis 5500 Km. INF verbietet das Transportmittel der Atomwaffen, was von großer Bedeutung ist, weil die Vorwarnzeit zwischen erkennen und eintreffen sehr kurz ist. Es gibt keine Möglichkeit zu erkennen, ob eine anfliegende Mittelstreckenrakete, oder ein Marschflugkörper mit Atom-, oder konventionellen Waffen bestückt ist.
Das hat zur Folge, daß Entscheidungsträger in der kurzen Zeit zwischen vermutetem Anfliegen einer Atomwaffe und Gegenschlag auslösen, kaum Zeit zur Prüfung bleibt.

Es gibt eine ganze Reihe von Staaten (China, Nord Corea, Indien, Pakistan, Israel) die dem  INF Vertrag nicht beigetreten sind, aber dennoch Atomwaffen besitzen.

Regine Hagen vom Darmstädter Friedensforum ist einer der weltweit am besten mit der Materie vertrauten Personen.

In der Sendung erläutert sie Zusammenhänge und Hintergründe der Kündigung des INF Vertrages.

Weiteres Thema: ican = internationale kampagne zur abschaffung von atomwaffen

UN-Atomwaffen-Verbot Unterzeichnen

Eine Veranstaltung hierzu findet am Mo. 3. Juni 2019 um 19:30 im Naturfreundehaus Darmstraße 4a statt.

Wiederholungen:
Fr. 31. Mai ab 00:00 Uhr
Fr. 31. Mai ab 06:00 Uhr
Fr. 31. Mai ab 11:00 Uhr

 

Schalten Sie ein!


Mehr Infos zur Sendeheihe:

Die Sendung "Friedensforum" präsentieren wir Ihnen an jedem  fünften Mittwoch eines Monats im Jahr von 18:00 bis 19:00 Uhr. Im Jahr 2019 wird das noch 31. Juli und 30. Oktober sein.


Mediathek:
Die Sendung "Friedensforum" kann nach der Ausstrahlung noch bis zu 7 Tage aus unserer RadaR+7 Mediathek online gehört werden.

zurück
Zuletzt aktualisiert: 24.07.2017