Donnerstag, 15. Juli

DylanHour · Gospel, Blues und Jazz

Do. 15. Juli 2021 von 21:00 bis 23:00 Uhr  von Marco Demel | Musikredaktion

Mit Bob Dylan auf rauhen Pfaden Richtung Freiheit

Die Juli-Ausgabe der DylanHour beschäftigt sich mit Gospel, Blues & Jazz und den zwischen seinen beiden Alben TEMPEST (2012) und ROUGH AND ROWDY WAYS (2020) aufgenommenen Alben Shadows in the Night, Fallen Angels und Triplicate, ein von Dylan unternommener Ausflug ins Great American Songbook mit viel Sinatra-Bezug.

Diese Phase war für Dylan eine Zeit des Experimentierens und Ausprobieren und einfach auch nur Respektbekundung gegenüber Komponisten und Musiker der 30er-50er-Jahre des letzten Jahrhunderts sowie Vorbereitung und Training (insbesondere für eine variantenreichere Stimmlage) zu den Songs auf Rough and Rowdy Ways.

Auch kommen die Dylan-Forscher Heinrich Detering und Peter Kemper zu Wort.

Ein eingelesener Text aus Deterings "Stimmen aus der Unterwelt" beleuchtet den Bezug zum Gospel; Peter Kemper beschreibt, aufgelesen in "Code of the Road" in seinem Essay "Blind Willie McTell- Anatomie eines verheimlichten Meisterwerk" aus dem reclam-Verlag, Hintergründe, Querbezüge und die Bedeutung des Blues in Dylans Werk.

Dylan kommt auch noch selbst zu Wort, mit einem Outtake aus dem im Palmyra-Verlag erschienenen "In eigenen Worten" und im Gespräch mit der Association of Retired Persons aus 2015 mit dem Titel "Sinatra, Shakespeare und die Kunst des Alterns" (abgedruckt in dem jüngst erschienenen Kampa-Buch "Ich bin nur ich selbst, wer immer das ist")

In der musikalischen Fassung seiner Nobelpreis-Vorlesung saß Jazz-Pianist Alan Pasqua am Klavier, den Dylan seit der 1978er-Tour und den Aufnahmen für Street Legal immer wieder anspricht, um besondere Projekte zu realisieren. 

Und noch ein LIVE-TIPP:

Wolfgang Seeliger (Organisator der Darmstädter Residenzfestspiele) und Marco Demel (Organisator der DARMSTADT DYLAN DAYS) haben einen "Bob Dylan trifft Beethoven“-Abend konzipiert.

Die DylanHour lädt an dieser Stelle zu einem Date mit den Musen, dem Mond und den Rauhen Pfaden Richtung Freiheit am 04.08.21 ins Hoffart-Theater ein, wo ab 20.30 Manfred Maurenbrecher und Winn Dillon aufspielen werden und mit Titeln wie "Ewiger Kreislauf" oder "Where Are You Tonight ?" den Gemeinsamkeiten von Bob Dylan und Ludwig van Beethoven nachspüren.


Schreibt uns: dylanhour[at]radiodarmstadt.de

Wiederholungen:    
Fr. 16. Juli  ab 03:00 Uhr
Fr. 16. Juli  ab 08:00 Uhr
Fr. 16. Juli  ab 14:00 Uhr


Mehr Infos zur Sendereihe


 

DylanHour hören Sie live jeden 3ten Samstag von 21:00 bis 23:00 Uhr.  Schalten Sie ein!

Sendung verpasst?

Dann hören Sie bis zum Stop in unserer RadaR+7 Mediathek online.

zurück
Zuletzt aktualisiert: 24.07.2017