Mittwoch, 31. Januar

Birdland – der Jazzclub auf Radio Darmstadt

Von: KULTUR-Redaktion · Birdland · Wolfgang Rinner und Ronald Geist

Autor: Frank C. Müller

MI · 31. Januar 2018 · 21:00 bis 23:00 Uhr:
mit Jürgen Leinhos von der Frankfurter Projektgruppe „Kultur im Ghetto“

Die Konzeption der Projektgruppe entstand zu Beginn des Jahres 1984 aus dem Bedürfnis heraus, Kultur in Frankfurt auch für die Menschen in den Stadtteilen zugänglich zu machen, die von den etablierten Kulturangeboten nicht erreicht werden. Von Beginn an wurden gesellschaftlich relevante Themen aufzugreifen.
Bekannt wurde die Initiative vor allem mit „Jazz gegen Apartheid – die Musik Johnny Dyanis“. Die Konzertreihe, mit der gleichnamigen Formation die seit über dreißig Jahren in wechselnder Besetzung spielt, gehört zu den erfolgreichsten Veranstaltungen. Der Grundstein der Formation bildeten am Anfang vor allem Weggefährten Dyanis. Im Laufe der Jahre spielten namhafte Musiker wie der Trompeter Harry Becket, der Drummer Louis Moholo oder der aus Darmstadt stammende Vibraphonist Christopher Dell, um nur einige wenige zu nennen.
In der Sendung werden weitere Projekte und Veranstaltungen der Gruppe vorgestellt, z.B. „Swing tanzen Verboten“ mit Emil Mangelsdorff oder „La Bourse – Herrlicher Klang des Börsenkrachs“ - die Musik Georg Philipp Telemanns und eine Komposition von Michel Sell, aufgeführt zur „Die Lange Nacht Der Börse“.
Neben vielen Informationen zu den Projekten hören Sie Kompositionen von Johnny Dyanis, gespielt vom der Projektformation „Jazz gegen Apartheid“, sowie Kompositionen und Arrangements von Emil Mangelsdorff, Harry Becket und Jürgen Wuchner.
Redaktion und Moderation: Wolfgang Rinner
Aufnahme und Studiotechnik: Ronald Geist
Studiogast: Jürgen Leinhos – Projektgruppe „Kultur im Ghetto“
Weitere Infos zur Projektgruppe: www.kultur-im-ghetto.de


Mehr Infos zur Sendereihe
Die Sendung Birdland hören Sie jeweils am 5 Mittwoch des Monats von 21:00 bis 23:00 Uhr.
Schalten Sie ein!

zurück
Zuletzt aktualisiert: 24.07.2017